Resumé der Spielzeit 2019/20

Erstellt von am 08.05.2020

Liebe Handballfreund*innen,

Mit der offiziellen Bekanntmachung der jeweiligen Verbände und Organisatoren ist nun nicht nur eine Beendigung des Spielbetriebes besiegelt, sondern auch die Tabellenstände der Ligen in Stein gemeißelt, in denen sich unsere Teams über die letzten Monate so wacker geschlagen haben.

Zu verbuchen bleibt eine sportlich durchaus erfolgreiche Zeit mit der Festigung solider Tabellenplätze in den hochklassigen Ligen für die ersten Teams und der Damen* und Herren*. Ersteren gelang mit dem 8. Tabellenplatz, welcher aufgrund der noch zu verbleibenden Spiele noch höher hätte ausfallen können, der komfortable Verbleib in der MDOL. In Hinblick auf die turbulente und zeitweise von Verletzungen zerrissene Saison zog Spielführerin* Lisa Radomski ein positives Fazit (siehe Resultate). Die Herren* landeten mit 9 Siegen aus 17 teilweise atemberaubenden Spielen auf dem 6. Platz der Verbandsliga Staffel West und haben mit aufsehenerregenden Partien ihre Daseinsberechtigung in dieser Liga einmal mehr eindrucksvoll untermauert. Den numerisch gleichen Rang belegen die zweiten Damen in der HSG um Vereinsvorsitzende Luisa Loschke. Eine ausgeglichene Bilanz an Punkten räumte Sorgen um einen Abstieg schnell aus dem Weg und bildet ein solides Fundament für die nächste Saison. Die numerisch beste Position unter den Teams der HSG konnte die selbsternannte „Zweite Geige“ in der Bezirksklasse erringen. In einer Spielzeit geprägt von taktischer Finesse, individuellem Können und mehr Teamgeist denn je konnte das zweite Herrenteam* eine nahezu makellos dominante Saison spielen und sich mit Platz eins den wohlverdienten Aufstieg in die Bezirksliga sichern.

Bei den Teams des Nachwuchses der HSG wurde das Ende der Spielzeit schon etwas eher deutlich, jedoch verdienen deren Leistung Achtung. Die weibliche* Jugend B wusste sich in einer einseitig dominierten Liga wacker zu schlagen und schrammte nur um einen Sieg an der oberen Tabellenhälfte vorbei. Ein respektables Ergebnis und Grund genug der nächsten Saison mit geballter Vorfreude entgegenzufiebern. Die männliche* Jugend C verpasste den oberen Teil der Hauptrunde denkbar knapp. Dass dieser sportlich angemessen gewesen wäre zeigte die resultierende Dominanz in der 2. Gruppe der Runde, die die jungen Wilden ohne Verlustpunkte abschlossen. In der gemischten Jugend C konnte der Nachwuchs nach einer ausgeglichenen Vorrunde mit einigen Ausrufezeichen und einer beachtlichen Angriffsleitung von 138 Toren zwei weitere Siege in der Hauptrunde erringen. Potenzial und Engagement sind in Hülle und Fülle in allen Schichten der Jugendarbeit vorhanden und die Ziele für die nächste Saison entsprechend ambitioniert gesetzt.

Alles in Allem geben diese Resultate genug Grund zur Freude, um die Spielzeit 2019/20 trotz aller Widrigkeiten und dem nachvollziehbar jähen Ende durch die Pandemie viel Gutes abgewinnen zu können. Mit Sicherheit lässt sich sagen, dass es allen Spieler*innen schon jetzt in den Fingern juckt, wenn die Pläne und Ziele für 2020/21 besprochen werden.

An dieser Stelle entsendet der gesamte Verein ein herzliches Dankeschön an alle Sponsoren, die uns helfen unseren Spielbetrieb und die Handballtradition in Rückmarsdorf aufrechtzuerhalten. Wir freuen uns auch im nächsten Jahr auf weitere Zusammenarbeit.

Egal, was die Zahlen schreiben, es bleibt festzuhalten, dass alle Beteiligten mit vollem Engagement dem Sport und dem Verein zur Seite standen. Von den Sportler*innen auf der Platte, über Betreuer, Trainer und Verantwortliche bis hin zu den Fans, die zu Heim- und Auswärtsspielen immer lautstrak und loyal mitgefiebert haben. Euch gebührt der endlose Respekt und unabdinglicher Dank der gesamten HSG. Wir freuen uns euch nächste Saison erneut und bei regelmäßigem Spielbetrieb begrüßen zu dürfen und wünschen euch einen schönen Sommer. Bleibt, wie ihr seid und bleibt gesund!